Netzwerk-Kategorie in Windows Server 2012 R2 ändern

In Windows Server 2012 R2 ist es leider nicht mehr so einfach über die Oberfläche möglich die Einstufung der Netzwerk-Kategorie zu ändern, wie dies noch unter Windows 7 möglich ist (siehe hier bei TippScout).

Für das #-Zeichen muss der verwendete Index-Wert angegeben werden, den man aus der Ausgabe des ersten Befehls bekommt:

W2k12R2_SetNetConnectionCategory

Danach ist das Netzwerk entsprechend eingestellt …

W2k12R2_NetConnectionCategory

… und es funktioniert auch wieder die Remote-Desktop-Verbindung.

Danke Heiko

 

Alle Unterordner eines Verzeichnisses packen

Manchmal muss man schnell und einfach Platz sparen. Oder man muss alle Unterordner eines Verzeichnisses sichern/archivieren.

Unter Windows kann man das gut mit der frei Software 7-zip erledigen.

Im folgenden Script werden alle Unterordner über eine for-Schleife ermittelt. In dieser wird dann der Pack-Befehl ausgeführt und zusätzlich der Löschbefehl für den entsprechenden Ordner. Die Verknüpfung mit „&&“ ist erforderlich, da die Windows-for-Schleife nur eine Zeile verarbeien kann. 🙁

Geplanten Task per Kommando-Zeile anlegen

Wenn man viele einzelne „Geplante Tasks“ benötigt, kann man sich diese auch per Kommandozeile anlegen:

Diese Zeile erstellt lokal einen neuen Task für den Benutzer „SYSTEM“. Dieser benötigt kein Passwort und ist für lokale Arbeiten super geeignet. Der Task wird nur einmal gestartet, nämlich um 7:15 Uhr. Warum dann aber einen Task? Weil man den dann für eine bestimmte Zeit terminieren und sich dann abmelden kann. Es muss also keine User-Session bestehen bleiben. Das Datum muss nicht angegeben werden, da standardmäßig der aktuelle Datum eingetragen wird. Wenn der Zeitpunkt der Ausführung vor dem Zeitpunkt der Erstellung liegt, gibt es eine Warnung, der Task wird aber trotzdem angelegt.

Weitere Optionen für das Erstellen kann man sich auch anzeigen lassen:

Listen zeilenweise verarbeiten

Manchmal möchte man einfach eine Liste von Hosts in irgendwelchen Befehlen verarbeiten. Dann hilft diese einfache Schleife:

In der „host“-Datei Clients.txt sind die Rechnernamen enthalten, die in der for-Schleife verarbeitet werden sollen. Das Beispiel-echo ist durch den gewünschten Befehl zu ersetzen.

Inhalt der Datei Clients.txt:

Zeitstempel formatieren

Ich verwende häufig Zeitstempel für die Benamung von Logdateien. Da der original Zeitwert von Windows dafür nicht brauchbar ist, formatiere ich ihn mir um.

Windows-Zeitstempel zerlegen

Zeitstempel neu zusammensetzen

Dadurch, dass man die einzelnen Bestandteile der Zeit jetzt in separaten Variablen hat, kann man diese nach eigenen Wünschen wieder zusammensetzen.

Z.B.

Dateinamen zerlegen

Für die folgenden beispielhaften Ergebnisse:

benötigt man folgende Zeilen: