Gesperrte Versteckt (Hidden) Option auf Ordner entfernen

Nach einem Kopiervorgang mit robocopy kann es passieren, dass der Versteckt-Haken im Zielordner gesetzt und für das Entfernen deaktiviert ist. Mein erster Fund war bei MediaMill Blog. Leider brachte das noch keinen Erfolg, weil sich die Optionen für attrib (hier Server 2008 R2) inzwischen geändert haben.

Die bisherige Syntax wurde immer mit einem Fehler quittiert:

Inzwischen muss man die Option /D angeben, damit auch Ordner berücksichtigt werden.

Damit wird der Haken entfernt und der Ordner ist wieder sichtbar.

Windows-Updates hinter einem Proxy

Obwohl ich unseren Proxyserver in den Optionen meines Internet Explorer eingetragen habe, bietet mir Windows nie neue Updates an.

Der Systemdienst für automatische Updates läuft nicht im Kontext des eigenen Benutzerkontos, sondern mit Systemrechten. Die benutzerspezifischen Proxy-Einstellungen gelten daher für den Systemdienst zunächst nicht und das Windows Update versucht vergeblich, eine direkte Verbindung zum Update-Server herzustellen.

Windows Vista/7 findet in der Grundeinstellung seinen Update-Server hinter einem Proxy nicht. Hier kommt man mit netsh zum Ziel: Einfach eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten (Rechtsklick/„Als Administrator ausführen“) öffnen und mit der Eingabe netsh in den speziellen Befehlsmodus des Programms wechseln . Anschließend überträgt der Befehl

die Proxy-Einstellung des Internet Explorer in die Komponente WinHTTP, die für den Update-Dienst den Internetzugriff regelt.

Windows IconCache neu aufbauen

Bei mir ist es inzwischen mehrfach vorgekommen, dass ein Programm vom Explorer nicht mehr mit dem originalen Symbol angezeigt wurde, sondern mit dem von Windows für unbekannte Symbole. Es schien einfach defekt zu sein.

Eine gute Anleitung in Englisch habe ich im WinHelpOnlineBlog gefunden. Das hier ist nur die deutsche Übersetzung und mein Cache der Information.

Hier die Vorgehensweise:

  • Alle Datei-Explorer-Fenster schließen
  • Taskmanager starten (Strg-Alt-Entf oder Rechtsklick auf Taskleiste)
  • Im Reiter „Prozesse“ den „Explorer.exe“-Prozess markieren und „Prozess beenden“ drücken und Abfrage bestätigen
  • Im Task-Manager-Menü über Datei-> „Neuer Task (Ausführen)“ eine Kommandozeile starten (cmd.exe)
  • In der Kommandozeile dann ins lokale AppData-Verzeichnis wechseln und die IconCache.db löschen:
    • CD /d %userprofile%AppDataLocal
    • DEL IconCache.db /a
    • EXIT
  • Dann im Task-Manager-Menü über Datei-> „Neuer Task (Ausführen)“ wieder einen Task „explorer.exe“ starten

Das wars. Danach wird das Icon wieder angzeigt.

warnung   Wichtig ist, das vorher alle Explorer-Prozesse beendet wurden.